U13 – Ein Punkt beim Kurztripp nach Hessen

Nur eine knappe Stunde Fahrt, galt es am vergangen Sonntag, den 19.01.20 für die Mannschaft der JAM U13 zu überwinden. Am Bornheimer Hang in Frankfurt wurden sie von den Junglöwen um 14:45 Uhr zum Vierten und letzten Duell NRW Regionalliga A empfangen..

Sonntag, den 19.01.2020 / FRA – JAM 2:2 (0:1, 1:0, 1:1)

Das erste Drittel begann aus Mannheimer Sicht mit viel Druck auf den Gegner. Aber leider hatte die Frankfurter Goaliefrau einen sehr guten Tag erwischt und konnte ihre Mannschaft mit gerade einem Gegentreffer ins zweite Drittel begleiten. Keine zwei Minuten war das Mittelabschnitt alt, da rappelte es im Mannheimer Gehäuse. Ein Treffer, der nun das Spiel drehen sollte. Die Gastgeber fanden von da an besser ins Spiel und konnten den angriffslustigen Jungadlern ihre Taktik mit einigen gefährlichen Kontern zerstören. Gerade einer dieser Konter sorgte für den Anschlusstreffer in der Hälfte des Spieles. Mit Diesem ging es in die letzten 20 Minuten dieser Partie. Nachdem die Scheibe kurz nach einer abgesessenen Mannheimer Strafe irgendwie den Weg hinter die Jungadler Torlinie schaffte, begann der Bornheimer Hang zu beben . Immer mehr Zuschauer, die sich beim Publikumslauf um die Spielfläche befanden, drängten sich an die Plexiglasscheibe des Spielfeldes. Sie bekamen ein recht ruppiges, aber gutes Eishockeyspiel zu sehen. Auch gelang den „Metze Boys“ der Ausgleichstreffer, doch der Sieg sollte ihnen verwehrt bleiben. Somit trat man die Heimreise mit nur einem Punkt im Gepäck an.

Am zweiten Februar Wochenende finden nun schon die letzten beiden Punktspiele in NRW Regionalliga „A“ für unsere U13 bei den Iserlohn Roosters statt.

Bilder: Michael Bartholomä Bericht: Sven Ahlheim

×
×

Warenkorb