DNL- Verdienter Erfolg gegen Berlin

Mit einer souveränen Leistung gegen die Eisbären Juniors holen sich die Jungadler drei Punkte am Wochenende. Es war der dritte Sieg im dritten Spiel 2020.

Für die Jungadler startete Arno Tiefensee im Tor. Am Ende stand für ihn ein Shutout, den er sich mit guten Paraden auch selbst erarbeitet hatte. Der erste Treffer des Spiels gelang Fabrizio Pilu (11.). Mit dieser engen 1:0 Führung ging es in die erste Pause.

Früh im zweiten Drittel hatten die Mannheimer eine Überzahlsituation. Mit einem Schlenzer von der blauen Linie gelang Philipp Preto der 2:0 Treffer. Auch im weiteren Verlauf hatten die Jungadler das Spiel im Griff. So war der dritte Treffer eine Frage der Zeit. Lukas Ribarik war in der 38. Minute zur Stelle und besorgte im zweiten Drittel bereits den 3:0 Endstand.

Im letzten Drittel versuchten die Berliner Druck aufzubauen, doch es gelang ihnen zu wenig. Wenn sie dann doch zu Torchancen kamen war Arno Tiefensee zur Stelle. So stand am Ende ein verdienter Sieg für die Jungadler.

Weiter geht es am nächsten Wochenende mit zwei Auswärtsspielen in Bayern. Zuerst in Augsburg und am Sonntag in Landshut.

×
×

Warenkorb