DNL- Doppelerfolg gegen Regensburg

  • News

Alle drei Spiele konnten die Jungadler vor dem Wochenende gegen die Jung- Eisbären Regensburg gewinnen. Zwei weitere Siege waren das Ziel. Dieses Ziel konnten die Jungs von Trainer Frank Fischöder realisieren.

Samstag, 29.02.20 Jungadler – Regensburg 7:2 (0:1, 3:0, 4:1)

Ein ausgeglichenes erstes Drittel sahen die 138 Zuschauer in der Nebenhalle Süd. Unsere Jungadler hatten ein paar wenige Gelegenheiten, konnten davon keine nutzen. Eine Chance nutzen die Gäste in der 18. Minute zur 1:0 Führung.

Im zweiten Drittel sollten die Mannheimer dann aber ebenfalls treffen. Denn Ausgleich erzielete Florian Elias (24.) auf Zuspiel von Jan Schumacher und Denis Majewski. Die Jungadler- Führung erzielte der Kapitän Jan Schumacher dann selber im Powerplay (32.). Und auch das 3:1 sollte den Jungadlern im Powerplay gelangen. Diesmal war es John Broda (37.) nach Vorlage von Florian Elias und Fabrizio Pilu. Mit dem 2- Tore- Vorsprung ging es dann in die Pause.

Nach der Pause durften unsere Jungs erneut im Powerplay ran. Und erneut zeigten sie ihre Stärke dabei. Philipp Preto schloss zum 4:2 in der 43. Minute ab. Mittlerweile hatten die Jungadler das Spiel überwiegend in der Hand. Das man aber stetig wachsam sein musste zeigten die Gäste nur eine Minute später, als sie in der 44. Minute das 4:2 erzielten. Jonas Gähr, der ein gutes Spiel absolvierte, hatte bei dem Gegentor keine Chance. Unsere Jungadler waren also gewarnt. Direkt zogen sie das Tempo wieder an und erspielten sich gute Gelegenheiten. Bis zum nächsten Treffer sollte es dann aber etwas dauern. Doch dann schlugen sie innerhalb weniger Minuten dreimal zu. Paul Kranz (55.), John Broda (57.) und Julius Ramoser (57.) schraubten das Ergebnis noch auf 7:2 hoch.

Sonntag, 01.03.20 Jungadler – Regenburg 4:0 (2:0, 2:0, 0:0)

Beide Teams wechselten die Torhüter. Für die Gäste stand Markuss Zukovskis im Tor. Bei unseren Jungadler war Luca Glanz für Jonas Gähr im Tor.

Unsere Jungadler spielten von Anfang an sehr konzentriert. Aus einer stabilen Defensive heraus spielten sie sich immer wieder gute Torchancen heraus. Zwei dieser Chancen fanden im ersten Drittel den Weg ins Tor. Florian Elias traf ind er achten Minute. Kurz vor Drittelende machte Simon Thiel das 2:0. Zwischen den beiden Treffern hatte Jan Schumacher bereits die Chance auf das 4:0, vergab jedoch seinen Penaltyschuss.

Auch im zweiten Drittel änderte sich das Spielgeschehen nicht. Luca Glanz zeigte eine gute Leistung und parierte die Torschüsse der Regensburger sicher. Im Angriff war es diesmal Noah Dunham (28.) und erneut Simon Thiel (38.) die das Ergebnis auf 4:0 stellten.

Im letzten Drittel sollten die 171 Zuschauer keine weiteren Treffer mehr sehen. Unsere Jungadler spielten das Spiel souverän herunter. So standen am Ende drei weitere Punkte und ein Shutout auf dem Konto.

Weiter geht es mit den beiden letzten Spiele der Hauptrunde am kommenden Wochenende gegegen die Eisbären Juniors Berlin.

×
×

Warenkorb