10.09.18 DNL Tore und harte Arbeit. Saisonstart gegen die Düsseldorfer EG

Die ersten beiden Spiele der neuen Saison sind gespielt. In den Spielen gegen die Düsseldorfer EG gab es einiges zu sehen. Wenn auch noch nicht alles gepasst hat, war es ein ordentlicher Saisonauftakt.

Samstag, 08.09.18 Jungadler mit starkem ersten Drittel. 8:1 (5:0, 2:1, 1:0)

Viel besser hätten die Mannheimer nicht starten können. Florian Elias bringt sein Team mit einem frühen Doppelpack (7./ 11. Min.) früh in Führung. Die beiden Tore halfen der gesamten Mannschaft und man dominierte das erste Drittel komplett. In den letzten vier Minuten schlugen die Jungadler noch viermal zu. Zuerst traf Pierre- Christof Ascherl und dann Florian Elias, mit seinem dritten Treffer. Zum Abschluss durfte Jan Schumacher das 5:0 im ersten Drittel markieren.

Die hohe Führung lies die Jungadler dann allerdings nachlässig werden.  Die DEG kam besser in das Spiel und hatte auch die eine oder andere Chance. Doch es war wieder Jan Schumacher der auf 6:0 erhöhte. Das Spielniveau verflachte mit zunehmender Dauer. Dagegen stieg die Frustration auf dem Eis. Es wurde deutlich härter. Doch Tim Detig nutzte dann ein Chance um auf 7:0 zu erhöhen. Fabian Horchel konnte das Ergebnis noch auf 7:1 verkürzen.

Im letzten Drittel war das Spiel aufgrund des Spielstands bereits entschieden. Beide Mannschaften erspielten sich wenige Chance. Einzig Sebastian Hon erzielte einen Treffer. Er traf zum 8:1 Endstand für die Jungadler.

 

Sonntag, 09.09.18 Jungadler mit großer Mühe. 4:2 (1:0, 2:2, 1:0)

Mit einem hohen Sieg am Vortag ging es in die zweite Partie zwischen den Jungadlern und den Rheinländern. Doch diesmal waren die Düsseldorfer deutlich besser gestartet. Henrik Huwer im Jungadlertor war es zu verdanken das die Mannheimer zunächst ohne Gegentor blieben. Offensiv wollte den Jungs von Trainer Frank Fischöder nicht viel gelingen. Harte Arbeit war also angesagt. Und diese Arbeit wurde in der 13. Minute belohnt. Fabio Henn erzielte den einzigen Treffer im ersten Drittel zur Führung.

Das zweite Drittle startete denkbar schlecht. Kurz nach Beginn musste Henrik Huwer einen Gegentreffer hinnehmen. Doch umgehend brachte Paul Kranz die Jungadler wieder mit 2:1 in Führung. Wer allerdings dachte das die Düsseldorfer geschockt waren der irrte sich. So drückten sie auf den Ausgleich. Auf Seiten der Mannheimer arbeitete man sich immer mehr in das Spiel. Dazu kommt die starke individuelle Klasse einiger Spieler. So war es Tim Detig welcher das 3:1 erzielte. Vier Minuten später jubelten die Düsseldorfer über den 3:2 Anschlusstreffer, quasi mit der Pausensirene.

Im letzten Drittel spielten die Jungadlern deutlich souveräner. Sie ließen den Puck gut laufen. Der Gegner aus Düsseldorfer versuchte immer wieder anzurennen, blieben aber erfolglos. So war es Florian Elias mit dem letzten Treffer des Tages. Mit 4:2 in das leere Tor markierte er den Endstand in einem harten Spiel. Die Arbeit über 60 Minuten wurde mit drei Punkten belohnt. Die Düsseldorfer steigerten sich deutlich zum Vortag und machten den Jungadlern das Leben schwer.

Fotos: Sörli Binder- https://www.as-sportfoto.de

×
×

Warenkorb