DNL- 18 Tore und sechs Punkte gegen Augsburg

  • News

Mit zwei Siegen meldeten sich unsere Jungadler wieder zurück. Die ersatzgeschwächten Gäste aus Augsburg hatten in beiden Spielen nur wenige Chance. Unsere Jungs waren an beiden Tagen gut aufgelegt und holten die vollen sechs Punkte.

Samstag, 02.11.19 Jungadler Mannheim – Augsburger EV 9:3 (1:0, 4:1, 4:2)

Von Beginn an hatten unsere Jungadler das Sagen auf dem Eis. Die Gäste nur mit 13 Feldspielern angereist versuchten über wenige Konter zu ihrem Glück zu kommen. Das Spielgeschehen war über den Großteil der Spielzeit vor dem Augsburger Tor. Im ersten Drittel schlugen die Jungs aber nur einmal zu. In der 9. Minute war es John Broda mit dem 1:0. Im zweiten Drittel war die Abschlussquote dann deutlich verbessert. In der 29. Minute erhöhte Noah Dunham auf 2:0, ehe die Gäste mit einem Doppelschlag in der 31. und 32. Minute ausgleichten. Unbeeindruckt brachte Jan Schumacher, 40 Sekunden später, sein Team wieder mit 3:2 in Front. Damit sollte im zweiten Drittel aber noch nicht genug sein. Unsere Jungadler drückten weiter auf das Tor der Gäste und belohnten sich zwei weitere Male. Zuerst traf Lukas Ribarik in der 37. Spielminute, ehe John Broda in der 39. Minute den Pausenstand von 5:2 erzielte. Eine starke Reaktion der Mannheimer auf den zwischenzeitlichen Ausgleich. Im letzten Drittel wurde es dann auf dem Eis spürbar härter und die Jungs aus beiden Teams lieferten sich das eine oder andere Gerangel. Doch auch weitere Tore bekamen die 136 Zuschauer zu sehen. In der 43. Minute hatten unsere Jungadler gerade eine Unterzahl überstanden und schon jubelten sie im Angriff. Yannick Proske erzielte das 6:2. Kurz darauf waren wir erneut in Unterzahl. Diesmal nutzen die Augsburger diese Chance führ das 6:3. Erneut waren unsere Jungs aber unbeeindruckt von dem Gegentreffer. In der 50., 51. und 52. Minute antworteten die Jungadler mit drei weiteren Toren. Zuerst durch Oleg Tschwanow, danach durch Lukas Ribarik. Den Schlusspunkt setzte dann der Kapitän Jan Schumacher, als er in Unterzahl einen Alleingang zum 9:3 verwertete.

Sonntag, 03.11.19 Jungadler Mannheim – Augsburger EV 9:1 (1:1, 6:0, 2:0)

Noch einmal einen Spieler weniger als am Vortag stand bei den Gästen auf dem Spielberichtsbogen. Bei den Jungadler stand Arno Tiefensee für Jonas Gähr im Tor. Die Gäste begannen, trotz der Niederlage am Vortag, selbstbewusst. Und sie sollten sich früh dafür belohnen. In der 5. Minute gelang ihnen der 1:0 Führungstreffer. Unsere Jungadler brauchten ein paar Minuten um in das Spiel zu kommen. In der 12. Minute erzwangen sie dann den Ausgleichstreffer durch Lukas Ribarik. Mit dem 1:1 ging es dann in die erste Pause. Im zweiten Drittel legten sie dann richtig los. Zwei Treffer in der 25. Minute durch Paul Kranz und Lukas Ribarik, folgten drei weitere Treffer in der 28. Minute. In diesen wenigen Minuten erhöhten unsere Jungadler auf insgesamt 6:1. Für die Treffer vier bis sechs waren Lukas Ribarik, John Broda und Florian Elias zuständig. Den letzten Treffer im zweiten Drittel erzielte Yannick Proske, nach einer schönen Kombination mit Paul Kranz und John Broda, in der 35. Minute. Im letzten Drittel erhöhnte unser Verteidiger Arkadiusz Dziambor mit einem schönen Sololauf früh auf 8:1 in der 42. Minute. Für das 9:1 und den letzten Treffer sorgte dann Florian Elias. Nach überstandener Unterzahl brachte unser Stürmer den Puck zum Endstand im Tor unter.

Mit insgesamt 18 Toren haben sich unsere Jungs erfolgreich aus den USA zurück gemeldet. Weiter so!

Foto:Sörli Binder – https://www.as-sportfoto.de/

×
×

Warenkorb