Jungadler gewinnen Mannheimer U15 HockeyCup 2019

Jungadler setzen sich gegen internationale Konkurrenz durch und gewinnen U15 HockeyCup

Mannheim – Neun Mannschaften aus fünf Nationen, 27 Spieler, die zum nächsten U15 Sichtungslehrgang des DEB berufen wurden: obwohl mit der zweitjüngsten Mannschaft des Turnieres unterwegs, setzten sich die Mannheimer Jungadler gegen wahrhaft starke Gegner nach überzeugendem Auftritt durch und gewannen den HockeyCup 2019. Auf Platz 2 landete das Nachwuchsteam des Schweizer Nationalliga-Vereins Young Tigers Langnau, vor den Junghaien aus Köln. 

Nachdem das Teilnehmerfeld auf neun Mannschaften der Jahrgänge 2004/2005 aufgestockt wurde, sahen die zahlreichen Zuschauer an vier Tagen insgesamt 36 Spiele, die über je zwei Mal 20 Spielminuten mit getrennter Wertung ausgetragen wurden. Das Jungadler-Team erwischte in den Auftaktspielen gegen die Österreich-Auswahl 5:0 (1:0/ 4:0) und PSG Zlin 5:1 (3:1/ 2:0) einen Auftakt nach Maß. Es folgte eine spielerisch sehr gute Leistung gegen die Düsseldorfer EG, die die Mannheimer mit 3:2 (2:2/ 1:0) bezwangen. Nach diesem hochklassigen und kräftezehrenden Spiel verloren die Schützlinge von Trainer Luigi Calce gegen die Baden-Württemberg Auswahl in ihrem dritten Spiel am zweiten Turniertag mit 2:1 (2:0/ 0:1). Wieder zu Kräften gekommen, fegte das Mannheimer Nachwuchsteam die Vertretung aus Ingolstadt mit 8:2 (3:0/ 5:2) aus der Südhalle der SAP Arena. Ebenfalls überzeugend wurde das Spiel gegen die Französische Auswahlmannschaft mit einem 5:0 (3:0/ 2:0) gestaltet. 

In ihrem vorletzten Spiel gegen die bis dahin ebenfalls sehr gut aufspielende Mannschaft aus Langnau konnten die Jungadler bereits den Turniersieg klar machen. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nutzten die Jungadler zwei Nachlässigkeiten in der Schweizer Defensive zur 2:0 Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Jungadler in einer mehrminütigen doppelten Überzahl kurzen Prozess und markierten die Treffer 3 bis 5 (21., 22., 23.). Der Schweizer Ehrentreffer zum 1:5 in der Schlußminute hatte nur noch statistischen Wert. Die abschließende Partie gegen die Kölner Junghaie, für den Domstadt-Nachuchs ging es noch um Rang 2, wurde mit großem Einsatz auf beiden Seiten ausgetragen. Gegen recht müde wirkende Jungadler gelang den Kölner bereits in der vierten Minute der Führungstreffer. Nach dem Wechsel glichen die Jungadler in der 34. Minute zunächst aus. Es folgte eine Massenkeilerei auf NHL Niveau und etlichen Strafen, bevor die Jungadler in der 38. Minute den umjubelten Siegtreffer erzielten.  

Aus der Hand vom sportlichen Schirmherren Ronny Arendt nahm der Jungadler-Spieler Moritz Elias die Auszeichnung für den besten Scorer (10 Tore/ 7 Assists) entgegen. Zum besten Torhüter wurde der Schweizer Seya Scheidegger gewählt. Jungadler Coach Luigi Calce war vom Turnier-Niveau und dem Auftritt seiner Jungs begeistert: „Hier wurde Top-Nachwuchseishockey geboten. Und wir haben über weite Strecken sehr constant gespielt und als Team funktioniert.“ 

Das erfolgreiche U15-Team: Roth, Neufeld, Seitz, Benz, Bettahar, Dewald, Kölsch, Lemke, Mo. Müller, Kirschenbauer, Renner, Rollinger, Sarto, Panov, Bechthold, Herzog, Biggins, Schams und Werle.

Alle Infos und Details unter:https://www.jungadler.de/turniere/u15-hockeycup-2019/

 

 

U15 Hockey Cup 2019,
© Copyright: AS Sportfoto / Soerli Binder,
www. as-sportfoto.de,

×
×

Warenkorb