News

Sommerfest aller Altersklassen der Jungadler im Sports Area Benjamin Franklin Village.

Am Samstag, den 1. Juli 2017 trafen sich die Mannschaften der Jahrgänge U12 bis U19 zu ihrem ersten gemeinsamen Sommerfest seit drei Jahren um sich bei Sport und Spiel und mit viel Spaß in verschiedenen Disziplinen zu messen.

Zunächst sah es so aus, als ob das Wetter mit einer eigenen Mannschaft antreten wollte, wobei in der ersten Sturmreihe Wind, Regen und Kälte aufliefen.
Glücklicherweise hatte der große Coach im Verlauf des Tages ein Einsehen und schickte zumindest Regen und Wind in die Kabine, im Schlussabschnitt erhielt sogar die Sonne noch ein wenig Eiszeit.

Trotz der widrigen Umstände waren bereits gegen 11.30 Uhr zahlreiche Zuschauer und Athleten auf dem Gelände des ehemaligen Benjamin Franklin Village eingetroffen und wurden auch umgehend von der bereits seit dem frühen Morgen aktiven Catering-Mannschaft rund um ELZ-Vorstand Claudio Preto mit Essen, Salaten und Getränken versorgt.

Neben Bratwurst und Steak waren die vom „Küchenchef“ selbst zubereiteten Rindersteaks mit Meersalz der Renner am Grill.

Zum offiziellen Beginn um 12 Uhr wurden dann die annähernd 90 teilnehmenden Jungadlerspieler in vier Mannschaften eingeteilt, wobei jeweils gleich viele Spieler der Jahrgänge U12 bis U19 ein Team bildeten.

Natürlich wurde jedem Team auch ein Coach inklusive Assistent zur Seite gestellt. Ordnung muss ja schließlich sein.
So trat das blaue Team unter der Leitung von Andreas Ackermann an, Team grün agierte unter U14 Coach Luigi Calce.
Auf Seiten der „schwarzen“ Jungadler stand Andreas Schubert „an der Bande“ und das graue Team wurde von Andreas Metzeltin gecoacht.

In den drei Sportarten Fußball, Beachvolleyball und Streethockey mussten die Teams in mehreren Runden im „jeder gegen jeden Modus“ gegeneinander antreten.
Hierbei spielten die einzelnen Altersklassen U12 bis U19 jeweils gegeneinander. Gewechselt wurde nach einer Minute beim Hockey und Fußball bzw. nach 5 Punkten beim Volleyball.

Obwohl es sich um eine reine Spaßveranstaltung handelte, waren alle Spieler, vor allem aber die Trainer und Assistenten mit viel Herzblut bei der Sache und gaben sowohl auf, als auch neben den einzelnen Spielfeldern ihr Bestes.

Nachdem sich das Wetter kurz nach Beginn der Spiele tatsächlich beruhigte, kamen auch die zahlreichen Zuschauer unter den Baldachinen hervor und feuerten „ihre“ Mannschaften an.
Auch rund um den Verpflegungsbereich wurde es nun zunehmend voller und die fleißigen Helfer am Grill und Getränkestand hatten alle Hände voll zu tun.

Die Freude und der Spaß waren allen Anwesenden anzumerken.

Frank Fischöder, Headcoach der Jungadler, fasste zusammen: „Das ist ein super Event, egal wie das Wetter ist, die Jungs haben Spaß!“

Auch Jochen Hecht, Ex NHL Star und heute im Jungadler Mannheim Trainerstab, lobte die Veranstaltung: „Es ist toll, dass die Jungs unterschiedlicher Altersklassen in Teams zusammen Spaß haben. Das stärkt den Teamgeist!“

Auch Manager Marcus Kuhl genoss den Tag und war mit der Veranstaltung zufrieden.

Am meisten Freude aber hatten wohl die Jungs, die sich selbst in den 15 minütigen Pausen zwischen den Wettbewerben gar nicht von den Bällen trennen wollten.

Die Ergebnisse der einzelnen Wettbewerbe und die endgültige Platzierung (nur der Ordnung halber: Grün, Blau, Schwarz, Grau) spielten am Ende eines gelungenen Tages weder für die Teams noch für die Zuschauer eine wesentliche Rolle.

© Fotos: Joachim Volz, Patrick Müller & Frank Frischkorn

© Eishockey Leistungszentrum Jungadler Mannheim e.V.