News

Saisonvorbereitung abgeschlossen, Trainer zufrieden.


Nachdem die Nachwuchstalente der Jahrgänge 2006 bis 2008 bereits seit Mitte August wieder in Mannheim Eistraining und anschließend eine anstrengende Vorbereitung in Pilsen inklusive dreier Testspiele absolviert hatten (s. Bericht zur Saisonvorbereitung), stand am Sonntag, den 27.08.2017 das erste Test-Turnier im tschechischen Karlovy Vary (Karlsbad) auf dem Plan.
Nachdem am Tag zuvor die U14 bereits den dritten Platz erreicht hatte, galt es nun für die Jüngsten sich mit den starken tschechischen Mannschaften zu messen.

Der Spielmodus sah in einer „Jeder gegen Jeden“ Runde jeweils zwei „Minispiele“ à 15 Minuten vor.

In der ersten Begegnung des Tages ging es gegen den HC Slovan Louny.

Jungadler Mannheim vs. HC Slovan Louny: 1:0 / 0:0

In der ersten Hälfte legten die Jungadler erst mal los wie die Feuerwehr und gingen nach noch nicht mal 2 Minuten in Führung.
Auch im weiteren Verlauf zeigten sich die Mannheimer wacher, spritziger und spielfreudiger, konnten jedoch keine der zahlreichen Chancen, die sich ihnen boten verwerten, so dass der erste Abschnitt „nur“ mit 1:0 gewonnen wurde.
Auch in der zweiten Spielhälfte zeigten unsere Jungs eine sehr passable Leistung, konnten jedoch leider keine der vielen Chancen in zählbares verwandeln.
Fazit: Chancen für mindestens zwei Spiele, alleine fehlte am Ende immer das Quäntchen Glück. Ein Umstand, der sich im Verlauf leider rächen sollte.

Als Zweites trat man gegen den HC Plzen an.

Im Testspiel zwei Tage zuvor, wurde hier lange auf gleichem Niveau gekämpft, ehe die Jungadler kurz vor Schluss den Sieg markieren konnten.

Jungadler Mannheim vs. HC Skoda Plzen: 1:1 / 0:2

Auch wenn es sich erneut um ein Spiel auf Augenhöhe handelte, merkte man den Mannheimer Jungs nun doch zum ersten Mal die Strapazen der letzten zwei Wochen an. Konnte man in der ersten Hälfte, nach früher Führung von Pilsen fünf Minuten vor Ende noch zum 1:1 ausgleichen, ging der zweite Abschnitt klar mit 2:0Toren an die Tschechen.

Die dritte und letzte Partie der Vorrunde sah den HC Energie Karlovy Vary als Gegner vor, eine Mannschaft, die im Testspiel in Pilsen, nur drei Tage zuvor mit 8:0 „abgefertigt“ wurde.

HC Energie Karlovy Vary vs. Jungadler Mannheim: 1:3 / 2:0

Im ersten Spielabschnitt des letzten Vorrundenspieles konnten die Jungadler ihre Überlegenheit deutlich demonstrieren und die Partie relativ ungefährdet mit 3:1 für sich entscheiden.
Im zweiten Spiel jedoch wiederholte sich, was schon gegen Pilsen abzusehen war: Die Kräfte reichten einfach nicht mehr aus, dem Gegner die notwendige Paroli zu bieten. Karlsbad konnte die Partie mit 2:0 für sich entscheiden, was unseren Jungs leider nur das Spiel um Platz 3 ermöglichte.

Jungadler Mannheim vs. HC Slovan Louny: 11:2

Im Nachhinein wird es wahrscheinlich niemals so ganz klar werden, warum unsere Jungs am Vormittag die zweite Partie gegen Louny nicht für sich entscheiden konnten, um somit ins Finale einzuziehen.
„Das wäre eigentlich unser Spiel!“ kommentierte Headcoach Andreas Metzeltin dann auch ein wenig wehmütig, als das Finale angepfiffen wurde.
„Aber ich bin verdammt stolz auf meine Jungs.
Die hatten zwei wirklich harte Wochen. Viel Eis- und Athletiktraining, die Testspiele und für einige zum ersten mal im Ausland. Vor allem für die Kleinen vom Jungjahrgang ist dieses Pensum noch ungewohnt. Die haben gekämpft und sich zusammengerauft. Die Platzierung ist mir nicht wichtig. Die Mannschaft war motiviert und hat guten Teamgeist bewiesen. Ich bin zuversichtlich für die kommende Saison.“



Fazit: Der Berichterstatter schließt sich der Einschätzung des Trainers an. Nach zwei solchen Wochen ist die Platzierung wahrscheinlich wirklich zu vernachlässigen. Die U12 Jungadler konnten sich mit starken Gegnern messen und hat sich keinesfalls unter Wert verkauft.

(Bericht und Bilder © J. Volz)
 

© Eishockey Leistungszentrum Jungadler Mannheim e.V.