JUNGADLER Mannheim - Das Team

LIVE-STREAM Saison 2016/17 DNL: Jungadler vs. ESV Kaufbeuren am 25. Januar 2017

Spielbeginn: Mittwoch, 25. Januar 2017, 18.30 Uhr
Redaktion: Bernd Rothacker
Moderation: Marvin Eckert

 

Vorbericht:

Die Jungadler konnten gegen die Kölner Haie am Wochenende nur einen Punkt holen. Am Sonntag gab es sogar eine sehr deutliche 2:6 Niederlage. Nun steht am Mittwoch das erste Nachholspiel gegen den ESV Kaufbeuren an. Es gilt sich zu rehabilitieren und den Rückstand auf die vorderen Plätze zu verringern.


Wichtiges zu den Spielen:

Mittwoch, 25.01.17  18.30 in der Nebenhalle SAP Arena Süd

Die Parkplätze an der Arena stehen frei zur Verfügung.

Das Spiel ist im Livestream zu sehen.



Das Spiel:

Die Jungadler stehen derzeit auf dem vierten Rang und müssen nun weiter wichtige Punkte für die Playoffs sammeln und um am besten in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern. Da sie zuletzt einen Rückschlag hinnehmen mussten ist das Spiel gegen den ESV Kaufbeuren wichtig um direkt positiv antworten zu können. Die Jungs aus Kaufbeuren sind zehn Punkte hinter den Jungadlern und somit zum Siegen verdammt, wenn sie noch Chancen auf die Playoffs haben wollen. So wird es am Mittwoch spannend sein, zu sehen, wer mit dem aktuellen Druck besser umgehen kann.

Der Gegner: ESV Kaufbeuren

Die Bayern haben zuletzt zweimal in Bad Tölz verloren. Mit 6:3 und 5:1 haben sie in Bad Tölz deutliche Schwächen in der Abwehr gezeigt und auch das Wochenende zuvor konnten sie keine Punkte holen. Dort ging es in beiden Spielen eben gegen die Jungadler, somit sind die Eindrücke der beiden Mannschaften  noch frisch und man kennt die Stärken und Schwächen wohl sehr gut.
Aufpassen müssen die Jungadler besonders auf Thomas Heger und Markus Lillich, welche mit 16 und 15 Scorerpunkten die Topscorer der Kaufbeurer sind.

Die Jungadler:

Die Mannheimer haben etwas wieder gutzumachen und werden sicherlich darauf brennen die beiden Niederlagen gegen den Kölner EC wieder wettzumachen. Verlassen können sich die Jungadler darauf, dass Christoph Eckl seine zuletzt sehr gute Form weiter behalten möchte und seine Scorerpunkte weiter nach oben zu schießen. Mehr Arbeit erwartet die Jungadler dabei in der Defensive, welche sich besonders gegen Köln nicht immer auf der Höhe befand, doch auch daran werden sie sicherlich arbeiten und gegen Kaufbeuren es besser machen, um drei Punkte holen zu können.

 

© Eishockey Leistungszentrum Jungadler Mannheim e.V.